Leuchtstoffröhren x Julia Stoschek

Die Kunstsammlung von Julia Stoschek zählt zu den größten und zeitbasiertesten Mediensammlungen der Welt. Die 2007 gegründete Galerie umfasst heute fast 1000 Werke und beinhaltet seit 2016 neben dem Hauptstandort in Düsseldorf einen Satellitenausstellungsraum in Berlin. Sygns zeigt euch, wie Neonröhren zum Kunstobjekt werden.

Inhalt
Neonlichtröhren als Bögen an der Decke der Stoscheck Gallerie installiert

Leuchtstoffröhren als besonderes Raumelement

Der Raum der Galerie in Berlin Mitte wurde von Johanna Meyer-Grohbrügge entworfen. Um den multimedialen Fluss zu verbessern wurden Leuchtstoffröhren in die Architektur des Gebäudes mit eingebunden. Die Wirkung der Neonröhren ist nicht invasiv und bietet einen echten Mehrwert sowohl für die Präsentation der Sammlung als auch für die Architektur des Gebäudes. Die geschwungenen Leuchtstoffröhren machen den Raum lebendig, ohne dabei im Rampenlicht zu stehen. Der Fokus liegt weiterhin auf den Räumlichkeiten, der Architektur und den Kunstwerken.

Neonlicht als Bögen an der Decke der Stoscheck Gallerie installiert

Leuchtstoffröhren als Kunstobjekt für dein Zuhause?

Mit unserem Konfigurator hast du die Möglichkeit dir deine individuelle Leuchtschrift selbst zu gestalten. Dabei kannst du dir individuelle Motive oder Schriftzüge ausdenken. Unser Team unterstützt dich bei technischen Fragen. Du hast aber auch die Möglichkeit eine Zeichnung deiner Idee hochzuladen. Unser Konfigurator erstellt dann einen ersten Entwurf deines Neon Projekts.

Du hast eine Frage? Kontaktiere uns!

German